Team

Martin Hoffmann

Martin Hoffmann Initiator

Europa umgibt mich und hat mir schon so viel gegeben. Genau deshalb weiß ich, wie kompliziert es ist, wenn Liebe zwischen Millionen entstehen soll. Darum versuche ich hier zu schreiben, warum wir ehrlich miteinander statt gegeneinander reden sollten.

 

Sebastian Enning

Sebastian Enning Redaktion

Die EU ist nicht mehr sexy – oder etwa doch? Sie bietet gerade uns jungen Europäern die Möglichkeit, gemeinsam Dinge anzupacken und zu gestalten, obwohl sie es uns schwer macht, sie zu verstehen. Die EU ist nicht einfach, genauso wie Problemlösungen nicht einfach sind. Wir dürfen uns deshalb nicht vor den Taktiken nationalistischer Parteien ergeben, sondern müssen kritisch bleiben. #jetztmalehrlich, wir haben eine bessere Berichterstattung verdient.

Martin Mader

Martin Mader Redaktion

Europa ist ein einzigartiges Experiment, was uns viel gegeben hat. Ich bin überzeugt, nur durch solidarische Zusammenarbeit können wir als Europäer zukünftige Probleme lösen. Jedoch müssen wir, um weiter als Europa zu wachsen, ehrlich über Schwächen, Probleme aber auch Vorteile sprechen.

Marleen Winter

Marleen Winter Redaktion

Die EU ist ein Projekt, ihre Identität ein Prozess, der sich mit ihren Repräsentanten verändert. Mit unserer Stimme können wir versuchen, die EU ein bisschen mehr zu dem zu machen, womit wir uns selber identifizieren. Ich möchte eine EU, die zu ihren Werten steht. Mir ist es wichtig, die oft verschleierten populistischen Aussagen zu beleuchten und die dahinter liegenden Ziele und Konsequenzen zu erkennen.

Laila Abdul-Rahman

Laila Abdul-Rahman Redaktion

Europa hat mehr verdient als Resignation und populistische Stimmungsmache. Mir ist wichtig, eine ehrliche Debatte zu führen, die gemeinsame Ziele wieder stärker in den Fokus rückt und Identifikationsmöglichkeiten schafft.

Matthias Andrasch

Matthias Andrasch Technische Betreuung / Redaktion

Die Europäische Union fühlt sich wie ein geplatzter Traum an. Die Europäische Idee – eine Utopie? Oder ein Modell für die Zukunft? Dies möchte ich auch für mich selbst in diesem Projekt herausfinden – aber auf eine ehrliche Art und Weise, die nicht auf Vorurteilen, Populismus, Halbwahrheiten und gegenseitigen Schuldzuschreibungen basiert.

Bild-Quellen:

 

Wiebke Sickel

Wiebke Sickel

Europa ist groß, die EU hat uns ein Stück zusammenwachsen lassen – aber sie ist auch manchmal so schrecklich kompliziert! Mit diesem Projekt versuchen wir, den Komplex EU auch ein bisschen zu entwirren. Da die deutsche Grammatik auch sehr kompliziert sein kann, freue ich mich, als Zweitlektorat meinen Beitrag zum Projekt leisten zu können.

Bild-Quellen:

Carlo Eckert

Carlo Eckert Lektorat

Genauso selbstverständlich, wie es für mich ist, dass wir in einem friedlichen Miteinander auf diesem Kontinent Europa leben, ist es auch, dass hierfür Arbeit notwendig ist, um diesen Frieden aufrechtzuerhalten und nicht durch Populismus oder ähnliche Phänomene aufs Spiel zu setzen. Bei #jetztmahlehrlich bin ich Lektor und trage dafür Sorge, dass die immer extrem lesenswerten Artikel keine orthografischen Fehler aufweisen.

 

Leave a Reply